© 2014 TV 1919 Rainrod e.V.

© 2018 TV 1919 Rainrod e.V.



Tagesfahrt der Gymnastikgruppen des TV Rainrod führte nach Marburg


Nicht zu früh losfahren, nicht zu spät nach Hause kommen, dazwischen viel Information, aber auch genügend freie Zeit. An diesen Zielen orientiert sich Übungsleiterin Inge Herget vom Turnverein Rainrod, wenn sie die jährliche Tagesfahrt für die Gymnastikgruppen plant. Dieses Mal hatte sie Marburg als Ziel ausgesucht, eine Stadt, die zwar niemandem fremd ist, die aber auch viel Überraschendes zu bieten hat.

Nach dem traditionellen gemeinsamen Frühstück, das in Laubach eingenommen wurde, steuerte die 35köpfige Reisegruppe die Marburger Elisabeth-Kirche an. Im Rahmen der Führung wurde die besondere kulturelle und geschichtliche Bedeutung der Kirche deutlich. Das im Jahr 1235 begonnene Bauwerk ist die erste rein gotische Kirche im deutschen Kulturgebiet. Die Ursprünge gehen auf Elisabeth von Thüringen zurück, die sich einige Jahre in Marburg um Kranke und Bedürftige gekümmert hatte. Der Baubeginn der Kirche fiel mit Elisabeths Heiligsprechung zusammen. An der Elisabeth-Kirche startete die anschließende Stadtführung, die am Marktplatz in der Oberstadt endete. Dass die berühmten Gebrüder Grimm an der Marburger Philipps-Universität studiert hatten, war eine der vielen interessanten Informationen, mit denen die kompetente Begleiterin aufwarten konnte. Warum die beiden Gelehrten Marburg aber abfällig als hässliche Stadt bezeichnet hatten, konnte nicht geklärt werden.

Nach reichlich freier Zeit, die die Rainröder Gäste für sich nutzen konnten, stand der Besuch des botanischen Gartens auf dem Programm. Hier beeindruckte besonders der weitläufige Außenbereich und ein Raum mit frei umher fliegenden Schmetterlingen.

Mit dem Besuch der "Brücker Mühle" in Amöneburg neigte sich der Tagesausflug dem Ende zu. In dem historischen Gebäude ist noch eine Wassermühle in Betrieb. Die Rainröder Ausflügler genossen hier nicht nur die sehr gute Gastronomie, sondern deckten sich auch im integrierten Bioladen mit hochwertigen Produkten ein.

Auf der Rückfahrt machte Inge Herget die Reisegruppe neugierig: "In 2019 feiert unser Verein sein 100jähriges Bestehen. Da lasse ich mir für die Tagesfahrt etwas ganz Besonderes einfallen".



Spaß und gute Leistungen beim

Kinderturnfest in Nidda










20 Kinder des TV Rainrod nahmen am diesjährigen Kinderturnfest in Nidda teil. Sportwartin Alexandra Kröll freute sich über diese große Zahl und auch darüber, dass der Transport der Kinder gut geklappt hatte. Neben den "Elterntaxis" hatten sich auch Vorstandsmitglieder zur Verfügung gestellt. Denn alle sind sich einig, dass Kinder nicht nur einen großen natürlichen Bewegungsdrang haben, sondern man ihnen auch die Teilnahme an Wettbewerben ermöglichen muss. Am Ende hatten alle viel Spaß, unabhängig von der persönlichen Leistung. Die stand auch deshalb nicht im Mittelpunkt, weil die Konkurrenz aus dem gesamten Turngau Wetterau-Vogelsberg sehr groß war.


Auszug aus der Siegerliste:


Leichtathletik 4-Kampf

Jungen, 13 und 14 Jahre: 3. Tim Luca Frank,

Jungen, 9 und 10 Jahre: 14. Simon Feick,


Mädchen, 9 und 10 Jahre: 12. Amelie Leuning, 14. Celina Ronneburger


Leichtathletik 3-Kampf

Jungen, 7 und 8 Jahre: 9. Jonas Leuning, 11. Chris Horni, 17. Jakob Benischke, 25. Leon Prost, 26. Marlon Ronneburger

Mädchen, 7 und 8 Jahre: 19. Mila Rössler, 20. Luna Emmel


Turnen und Leichtathletik gemischt

Jungen, 4 und 5 Jahre: 16. Moritz Benischke

Jungen, 11 und 12 Jahre: 1. Lars Möser

Mädchen, 6 Jahre: 32. Johanna Feick

Mädchen, 9 und 10 Jahre: 6. Zoe Rössler

Mädchen, 11 und 12 Jahre: 7. Lena Bechtold, 8. Enia Haas, 13. Leonie Körber


Staffelläufe:

4 x 50 Meter, Jahrgang 2010 und jünger:

5. TV Rainrod 1 mit Luna Emmel, Mila Rössler, Chris Horni, Jonas Leuning

9. TV Rainrod 2 mit Moritz Benischke, Jakob Benischke, Marlon Ronneburger, Johanna Feick

4 x 50 Meter, Jahrgang 2008 und jünger:

8. TV Rainrod mit Amelie Leuning, Simon Feick, Celina Ronneburger, Zoe Rössler

4 x 50 Meter, Jahrgang 2006 und jünger:

3. TV Rainrod mit Lars Möser, Enia Haas, Leonie Körber, Lena Bechtold