© 2014 TV 1919 Rainrod e.V.

© 2019 - TV 1919 Rainrod e.V.



Führungswechsel: Alexandra Kröll ist neue Vorsitzende des TV Rainrod

Historische Wahl im Jubiläumsjahr


In diesem Jahr feiert der Turnverein Rainrod sein 100jähriges Bestehen und setzte in seiner Jahreshauptversammlung zum ersten mal seiner Geschichte eine Frau an die Spitze. Alexandra Kröll wurde von den zahlreich erschienenen Versammlungsteilnehmern einstimmig zur Vorsitzenden des fast 600 Mitglieder zählenden Traditionsvereins gewählt. Dass Ehrenvorsitzender Erich Zinsheimer die Wahlhandlung leitete, unterstrich noch einmal die historische Dimension dieses Schrittes.

Werner Feick, der über 10 Jahre als Erster Vorsitzender tätig war, hatte bereits vor Monaten angekündigt, aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen zu können. Vorstandsmitglieder hatten ihn im Hinblick auf die Mehrarbeit im Jubiläumsjahr bereits entlastet und gemeinsam den Wechsel an der Vereinsspitze gut vorbereitet.

Die neue Vorsitzende ist 42 Jahre alt und war bereits als Kind im Turnverein aktiv. Vor vier Jahren war sie in den Vorstand gewählt worden und war zuletzt als Sportwartin für den Turn- und Sportbetrieb verantwortlich. Alexandra Kröll wird diese wichtige Funktion neben ihrer Tätigkeit als Vorsitzende weiter inne haben. Auch Werner Feick wird sich nicht vollständig aus der Vereinsarbeit zurück ziehen, sondern weiter als Übungsleiter tätig sein. Die Verantwortlichen im Verein können außerdem auf seine langjährige Erfahrung als Vorsitzender, Zweiter Vorsitzender und Kassenwart zurück greifen.

Ebenso einmütig wie die Wahl der Ersten Vorsitzenden, verliefen die turnusmäßigen Teilwahlen zum Vorstand. Als Schriftführer wurde Gerhard Emmel bestätigt. Auch die bisherigen Beisitzer Werner Straub und Andreas Horni wurden wiedergewählt. Viola Schindler und Melissa Heinsohn hatten nicht wieder als Beisitzerinnen kandidiert. Für sie wurden Jennifer Leuning und Adam Nawrat in den Vorstand gewählt. Jugendleiter wurde Christopher Schindler. Zum Geräte- und Platzwart wurde erneut Gerhard Lind bestimmt.


In seinem letzten Bericht als Vorsitzender hatte Werner Feick unter anderem die Mitgliederstatistik präsentiert, die einen deutlichen Frauenüberschuss ausweist. Dazu passt jetzt, dass die drei wichtigsten Positionen im Vorstand mit Frauen besetzt sind. Neben der Vorsitzenden sind das die Zweite Vorsitzende Franciska Horni und Kassenwartin Reinhilde Rahn.

Weil von einem soliden finanziellen Fundament berichtet und eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt wurde, war die Entlastung des Vorstands nur noch eine Formsache.

Die neue Vorsitzende wies auf den bevorstehenden bunten Abend  hin, an dem das Jubiläum mit vielen Bürgern gefeiert werden soll. Das Fest findet am Samstag, dem 18 Mai ab 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt. Bei freiem Eintritt gibt es viel Musik, Vorführungen und eine Ausstellung mit interessanten Raritäten aus der Vereinsgeschichte. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Zum Schluss der Versammlung hatte die neue Führungskraft eine erste, besonders angenehme Aufgabe zu erfüllen. Alexandra Kröll konnte folgende Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein ehren:

25 Jahre: Detlef Maresch, Anke Renker, Andreas Möser, Michaela Lutz; 40 Jahre: Thorsten de Beek, Andreas Horni, Rolf Schneider; 50 Jahre: Manfred Bartsch, Isolde Feick, Gabriele Boss Strauch, Hans Georg Meisinger, Rainer Bechtold.

Turnverein 1919 Rainrod ist im Jubiläumsjahr angekommen

Zahlreiche Veranstaltungen mit überwiegend sportlichem Charakter


 

In diesem Jahr kann der TV Rainrod auf sein 100jähriges Bestehen zurückblicken. Die Verantwortlichen haben das ganze Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen unter dieses Motto gestellt. Ein Blick auf wenige Zahlen zeigt, dass der Traditionsverein allen Grund zum Feiern hat. Rechnerisch ist fast jeder Zweite der knapp 1.200 Einwohner Rainrods Mitglied im Verein. Tatsächlich haben sich aber auch zahlreiche Auswärtige dem Verein angeschlossen, weil er attraktive Angebote für jung und alt im Programm hat. Wöchentlich bringen die Übungsleiter mehr als 150 Menschen im Alter von acht Monaten bis über 80 Jahre in Bewegung - getreu dem Motto "Sport, Spaß, Fitness für alle".

"Am Ende des Jahres werden wir 13 Veranstaltungen hinter uns gebracht haben", rechnet Vereinsvorsitzender Werner Feick vor und betont, dass alle überwiegend sportlichen Charakter haben. So war der TV Rainrod bereits Ausrichter der Leichtathletik-Hallenmeisterschaften des Turngaues Wetterau-Vogelsberg. Die "Freiluft-Variante" der Wettkämpfe wird am 1. Juni in Verbindung mit Vereinsmeisterschaften und Sommerfest folgen. Zuvor ist der Turngau am 19. Mai mit seinem Frühlingsfest der Senioren in Rainrod zu Gast. Am 1. September ist der Turnverein erneut Partner des Turngaues wenn er für das Hoherodskopf-Bergturnfest die Wettkampfanlagen präpariert. Besonders stolz sind die Verantwortlichen darauf, dass man am 8. September den Zuschlag für die Wanderung des Hessischen Turnverbandes erhalten konnte. Zahlreiche Wanderer aus ganz Hessen werden dann die herrliche Natur rund um den Stausee erleben können.

Am 30. März werden geladene Gäste aus dem Verein und dem Dorf zusammen mit Prominenten den 100jährigen Geburtstag feiern. Im Rahmen der Feierstunde wird Norbert Kartmann als Präsident des Hessischen Turnverbandes die Festrede halten. Auch Landrat Manfred Görig und Bürgermeisterin Susanne Schaab haben ihr Kommen zugesagt.

Nach der Jahreshauptversammlung am 26. April steht am 18. Mai ein öffentlicher bunter Abend mit Vorführungen, Livemusik und einer Ausstellung auf dem Programm. Weil Familienfreundlichkeit schon immer groß geschrieben wird, stehen bei einigen Events auch die Kinder im Mittelpunkt. So war man bereits Mitveranstalter beim Kinderfasching, wo sich Kindergruppen des Vereins präsentieren konnten. Bei den Vereinsmeisterschaften dürfen auch die Kleinsten schon Wettkampfatmosphäre schnuppern und im Herbst ist ein Turntag speziell für Kinder geplant.

Wer sich genauer über die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr informieren möchte, findet hier Sonderseiten zum  Vereinsjubiläum.