© 2014 TV 1919 Rainrod e.V.

© 2019 - TV 1919 Rainrod e.V.



TV Rainrod setzt auf Nachwuchsförderung

Erfolgreicher Kinderturntag


Fünf Jugendliche aus dem Rainröder Turnverein nehmen zurzeit am "Übungsleiter-Schüler-Programm" (ÜSP) teil. Enia Haas, Vivien Lind, Leonie Körber, Lena Bechtold und Mira Schauberger erwerben unter Anleitung von Sportwartin Alexandra Kröll Grundkenntnisse, die sie auf eine Tätigkeit als Übungsleiterinnen vorbereiten.



Damit die Ausbildung auch einen direkten praktischen Bezug bekommt, gestaltete Sportwartin Alexandra Kröll zusammen mit den fünf Nachwuchskräften kürzlich einen Kinderturntag. Eigens für dieses Event hatten sie von der Deutschen Turnjugend T-Shirts bekommen.



Etwa zwanzig Kinder im Alter von drei bis acht Jahren waren mit ihren Eltern gekommen, um die Vielfalt des Turnens zu entdecken. Im Rainröder Dorfgemeinschaftshaus waren mit unterschiedlichen Turn- und Sportgeräten aus dem Fundus des Vereins 12 interessante und abwechslungsreiche Stationen aufgebaut. Um am Ende die begehrten Urkunden zu erhalten, mussten die Kinder unter Anleitung der Sportwartin und der ÜSPler balancieren, kriechen, werfen, fangen und sich mit Rollbrettern bewegen.

Für alle Beteiligten war der Kinderturntag ein voller Erfolg: Kinder und Eltern hatten viel Spaß und blieben länger als geplant. Die Nachwuchs-Übungsleiterinnen konnten hautnah erleben, was es heißt, quirlige Kinder in einer Turnstunde zu betreuen, zu fördern und sinnvoll zu beschäftigen. Selbstverständlich waren sie auch beim Auf- und Abbau der Turnstationen beteiligt. Auch für Sportwartin Alexandra Kröll hat sich der Aufwand gelohnt: "Wir sind unserem Ziel ein Stück näher gekommen, Kinder und Jugendliche zu motivieren, selbst einmal in Turngruppen zu helfen und vielleicht später einmal als Übungsleiterinnen aktiv zu werden".

Peter Pan bei der Nikolausfeier des TV Rainrod



Wieder einmal reichten die Plätze im Rainröder Dorfgemeinschaftshaus nicht aus. Die rund 70 aktiven Kinder des Turnverein Rainrod hatten Eltern, Geschwister und Großeltern mitgebracht, um zu zeigen, was sie unter dem Motto "Peter Pan im Nimmerland" mit ihren Übungsleiterinnen eingeübt hatten. Moderatorin Franciska Horni hatte im Laufe des bunten Nachmittagsprogramms allen Grund, immer wieder die Leistungen der kleinen Akteure auf der Bühne zu loben und den Übungsleiterinnen für ihr Engagement zu danken. Tatsächlich hatten alle Tanz- und Turnvorführungen der Kindergruppen einen Bezug zum Thema. Viele Kinder waren verkleidet oder trugen ihr rotes Vereins-T-Shirt. Bei den Kleinsten machten auch Eltern und Großeltern mit. Schwarzlichtlampen und Scheinwerfer sorgten für stimmungsvolles Licht.

In der wohlverdienten Pause konnten sich Akteure und Gäste Waffeln, Brezeln, Würstchen und Kuchen schmecken lassen. Danach wurden die Kinder immer ungeduldiger, weil sie gespannt auf den Nikolaus warteten. Der enttäuschte sie nicht, denn er hatte für alle Geschenke mitgebracht.

Mit guten Wünschen verabschiedete der Rainröder Turnverein den Nachwuchs mit Eltern und Großeltern in die Feiertage und ins neue Jahr. Franziska Horni versäumte es nicht, darauf hinzuweisen, dass das Jahr 2019 für den Turnverein ein ganz besonderes ist: Der jung gebliebene Traditionsverein mit seinen fast 600 Mitgliedern feiert im nächsten Jahr seinen 100. Geburtstag.